Kommentare sind derzeit aus technischen Gründen deaktiviert.

Archiv der Kategorie ‘Ultraläufe‘

11. Troisdorfer 6h-Lauf

12.11.2011

Heute hat Norbert Geburtstag. Schön, dass ausgerechnet an diesem besonderen Tag einer meiner Lieblingsläufe stattfindet. Obwohl es letztes Jahr unglaublich geregnet hat, ist das Event an sich in meiner besten Erinnerung.

Blöder Weise müssen wir schon um 5:15 losfahren. Dafür ist diesmal das Wetter eindeutig: kalt. Kein Rumgemache mit den Klamotten: lange Hose, langes Oberteil. Natürlich könnte uns ein plötzlicher  Sommereinbruch überraschen (hähä), und so legt sich Norbert eine Tasche mit Klamotten zum Wechseln bereit.

Keine Kommentare »

Birgit am 14. November 2011 in 2011, Ultraläufe

3. Ulmer 50/100 km Nachtlauf

1.07.2011

Den ganzen Freitag realisiere ich nicht, dass wir am Abend noch 50 km laufen werden. Der Tag unterscheidet sich nicht von anderen. Erst um 18 Uhr packen wir unsere Sachen, und die Frage wird brisant: was ziehe ich an? Der Wetterbericht sagt etwas von 8 °C. Das ist nicht warm. Norbert entscheidet sich für den Tri und Langarmtrikot drüber. Ich bleibe bei kurzer Hose (es ist ja schließlich Juli) und Winterjacke (8 °C sind auch im Sommer kalt). Dazu ein leichter Buff wegen der Stirnlampe. Kathi meint, dass die sonst unangenehm auf den Kopf drückt. Übrigens Stirnlampe: so ein Ding auf dem Kopf ist purer Horror. Kathi hat sie mir besorgt. Danke nochmal. Sonst hätte ich echt ein Problem gehabt.

Keine Kommentare »

Birgit am 05. Juli 2011 in 2011, Ultraläufe

18. internationaler 6/12 Stundenlauf, Fellbach

14.05.2011

Seit 2 Tagen bin ich endlich meinen Muskelkater los. Anfang der Woche glaubte der Wetterbericht an einen Kälteeinbruch zum Wochenende, jetzt spricht er von schwühl-warm mit Gewitter am Nachmittag.

Da der Start um um 10 Uhr ist und wir ja ganz in der Nähe wohnen, ist die Vorbereitung gechillt. Wir fahren in der bewährten Besetzung mit Kathi und Günter. Als wir das Sportgelände vom Fellbacher Ortsteil Schmiden erreichen, das gewohnte Bild: Abgesperrter Parkplatz und ein Einweiser der einen weiterleitet. Doch ein Wunder geschieht. Als wir uns als Einzelläufer für den 6 Stundenlauf outen, öffnet sich die Absperrung, und der Weg zum ersehnten Parkplatz wird frei.

3 Kommentare »

Birgit am 15. Mai 2011 in 2011, Ultraläufe

2. Stromberg-Extrem / Kirbachtallauf

8.05.2011

Kurz nach 7 Uhr erreichen wir nach nur 40 minütiger Autofahrt die Sonnenberghalle in Ochsenbach. Im letzten Jahr haben wir von Günter den Tipp mit dem Ultralauf gekriegt und sind dann kurzfristig den Zehner (hier sind es aber 11 km) gelaufen. Damals haben wir zum ersten Mal Ultraluft geschnuppert und ich war von der tollen Atmosphäre vorort, sowie den coolen Typen total beeindruckt.

Ich bin nicht schlecht nervös. Schließlich wird dies mein weitester und längster Lauf. Um den Druck rauszunehmen, hab ich natürlich nichts vor. Aber vor Zielschluss, das wären 6:45, würde ich schon gerne ankommen.

1 Kommentar »

Birgit am 09. Mai 2011 in 2011, Ultraläufe

13. Ditzinger Lebenslauf 17.04.2011

Ums Leben Laufen:

Schritt für Schritt….

eine unheilbare Krankheit besiegen.

Morgens um 8 Uhr ist es bitterlich kalt. Da müssen auch meine Kinder feststellen. „Nein, man kann noch nicht mit kurzer Hose laufen.“ „Ja man braucht eine Jacke“. Mist! Eigentlich sag ich das schon seit 3 Tagen.

Trotzdem sind wir pünktlich fast pünktlich im Schulzentrum Glemsaue in Ditzingen. Meine Tochter Nora hat mit ihrer Freundlin, eigens für den Mukolauf, bei uns im Reitstall eine Laufgruppe organisiert.  17 meist Jugendliche hatten sich im Vorfeld bereit erklärt am Sonntag, in aller Hergottsfrühe, ein paar Runden für den guten Zweck mitzulaufen. Als dann Sponsoren gefunden waren konnte es losgehe n.

4 Kommentare »

Birgit am 18. April 2011 in 2011, Ultraläufe