Kommentare sind derzeit aus technischen Gründen deaktiviert.

Botnanger Volkslauf

4.07.2015

Ich habe das Gefühl, dass ich wegen der vielen Marathons immer langsamer werde.Zum Tempotraining bleibt halt keine Zeit. Nicht, dass ich so furchtbar gerne durch die Gegend sprinte; aber ein bisschen mehr Tempo würde mir auch Spaß machen. Da die Saisonhöhenpunkte vorbei sind ist Gelegenheit mal ein paar kürzere Läufe zu machen.

In Botnang waren wir vor Jahren schon. Die Strecke ist im Wald, geht also auch bei wärmeren Temperaturen. Heute ist es richtig heiß. 37 Grad im Schatten. Wir melden für den 6km Lauf geplant ist dann auch der 10er, wenn schon, denn schon.

Beim“ warmlaufen“ merkeich,die Hitze. Zur Vorsicht bade ich mein Shirt mit eiskaltem Wasser und los geht es. Der Start ist im Wald. So um die 20 meist jüngere Läufer warten auf ihren Einsatz. Eine junge Frau in rot sieht aus wie die sichere Siegerin. Nach dem imaginären Startschuss um 16.30 Uhr laufen vorne alle los. Die erste Gruppe auch mit Norbert ist schnell weg. Vor mir sehe ich eine Frau in blau und eine in gelb. Ich vermute mal dass ich wohl vierte bin.

Die VP kommt schon nach dem ersten Kilometer und ist aber noch im Aufbau. Die einzige Steigung nehme ich im langsamen Jogging.Ein junges Mädel überholt mich. Die Hitze schlaucht mich und ich kann nicht schneller .Plötzlich hinter einer Kurve hab ich die Junge direkt vor mir. Sie geht. Also schleich ich im Joggingtempo vorbei.

Es geht schön bergab und dann scharf rechts. Helfer passen auf, dass keiner vorbeiläuft. In einiger Entfernug sehe ich Läufer, darunter die beiden Frauen in blau bzw. gelb. Am Saufang habe ich sie eingeholt und laufe vorbei. An der VP greife ich einen Becher, sicher ist sicher. Den letzten Kilometer laufe ich locker aus, An der letzten Kreuzung steht Günni.

Vor dem Sportgelände wäre ich fast noch falsch gelaufen, dann habe ich es geschafft. Es gibt Melone, Wasser und eine Dusche. Weder Norbert der schon länger da ist, noch Günni können mir sagen wieviel Frauen schon im Ziel sind. Deshalb bin ich bass erstaunt, dass ich erste Frau bin. Geil.

Sieger:

Männer:

1. Platz Mathis Kremling   29:26 Min

2.Platz Norbert Fender   30:02 Min

Frauen:

1.Platz Birgit Fender 36:40 Min

Norbert beschließst wegen Knieschmerzen auf den 10 Kilometerlauf zu verzichten. Wir verziehen uns an einen der Tische in den Schatten. Bis 19 Uhr ist noch etwas Zeit. Walter und Hannelore sind auch da. Kurz vor dem Start sind 120 Läufer im Wald bereit. Ich starte von weiter hinten.

Auf dem ersten Kilometer habe ich schwere Beine. Das geht dann mit der Zeit weg. Die Strecke ist die gleiche nur wird ab der VP die Runde dreimal gelaufen. Die Steigung gehe ich nun.Unterwegs werden wir von den zagleichen Streckenposten und auch von dem einen oder anderen Spaziergänger angefeuert. Dass immer ein Läufer in sichtweite ist finde ich nett.

Irgendwann ist die Batterie meines Garmin leer. Dann passiere ich zum letzten mal die Vp und laufe Richtung Ziel. Ich kann noch einen Läufer überholen, der dann aber an der letzten leinen Steigung wieder vorbeizieht.Obwohl ich noch mal Gas gebe komme ich nicht mehr vorbei.

Auch er hat Probleme, den Weg zum Zieleinlauf zu finden. Ich rufe von hinten die Richtung zu, und laufe hinter ihm ins Ziel.

Sieger:

Frauen:

1. Platz Rucika Zetakovic 47:32 Min

2. Platz AK 50 Birgit Fender  1:04:36 Std

Fazit:

Das Laufevent in Botnang ist Teil des alljährlichen Kinderfests des Sportvereins. Dieses Jahr werden die Altersklassenpreise verlost. Das soll zeigen,dass jeder Läufer eine gleichwertige Leistung abliefert,egal ob er erster oder letzter wird. Norbert und ich gewinnen nix.

Der Hauptlauf ist Teil des Heart & Soal Cups und zieht viele gute Läufer an. Die Strecke führt zu hunder Prozent im Wald und ist dieses Jahr etwas abgewandelt, ich glaube wegen der Sturmschäden. Ich fand die Strecke schön und trotz oder wegen der Runden kurzweilig.

Die Stimmung war trotz der Hitze sehr gut. Die Helfer waren topp motiviert, der Lauf gut organisiert. Die Verpflegung mit genügend Wasser unterwegs gut, im Ziel gab es Äpfel und Melone.Sanitäre Anlagen sind ausreichend, die Damenduschen habe ich allerdings nicht gesehen. Angemessenes Preis/Leisungsverhältnis.

Einziger Kritikpunkt ist vielleicht die etwas zu laute Livemusik. Die Band hat mir gut gefallen, aber ich hätte mich auch gerne unterhalten. Vielleicht bin ich einfach zu alt für sowas.

Kommentare deaktiviert für Botnanger Volkslauf

Birgit am August 2nd 2015 in 2015, kürzere Läufe

Kommentarfunktion ist deaktiviert