Kommentare sind derzeit aus technischen Gründen deaktiviert.

21. Stuttgarter Silvesterlauf

31.12.2011

Das Laufjahr wäre nicht komplett, würde der Silvesterlauf fehlen. Wir gehen jetzt schon zum dritten Mal nach Stuttgart-Weilimdorf. Das ist zwar der Kleinste, der Umliegenden, aber mit seinen 20 Fahrminuten der Nächste, und mit 465 Finishern im Hauptlauf auch der Überschaubarste.

Trotzdem ist das kein Lusch-Lauf. Hier sind schnelle Läufer am Start.

Zunächst ist das aber mal egal. Es regnet. Das ist zwar nicht überraschend, aber bei lauen Dezembertemperaturen von 6 – 7°C trotzdem unangenehm.

Die Startnummer gibt ’s im Bezirksrathaus am Löwenmarkt; ansonsten ist der allgemeine Aufenthaltsort die nahe gelegene Lindenbachhalle.

Wir treffen Günther und talken ein bisschen small. Dann geht es zeitig ans Warmlaufen. Günter läuft schon mal die ganze Runde. Wir begnügen uns mit der Abkürzung. Meine Regenjacke ist mittlerweile patsch-nass.

Die Regenjacke lasse ich daher in der Halle, die wir wegen des Regens erst kurz vor dem Start verlassen.

Am Start ist dann auch Kathi.

Pünktlich um 14.30 wird gestartet. Oh, das geht ja richtig gut. Im letzten Jahr bin ich in der ersten Runde so im Pulk gesteckt, dass ich mein Tempo gar nicht laufen konnte und blöde Überholmanöver machen musste. Heute muss ich sogar schauen, dass ich den Anschluss nicht verliere. Von Anfang an bin ich gespannt, ob ich den 5:39er Schnitt vom letzten Jahr trotz fehlendem Tempotraining nochmal erreichen kann.

Die Strecke ist gleich wie in den Vorjahren. Nach dem Start hinter dem Löwenmarkt geht es die Ditzinger Str. hinunter, eine scharfe Linkskurve und dann kurz „bergauf“. Man verlässt den Ort Richtung Ditzingen auf der gesperrten Straße.  Links geht es wieder leicht bergauf, dann wird die Brücke über die B295 überquert. Witzig, dass hier sogar Autos hupen. Wollen die wirklich die Läufer anfeuern? Jetzt geht es eben am bewaldeten Fasanengarten vorbei, eine weite Linkskurve, dann scharf rechts, den Berg runter und scharf links. Hier stehen immer wieder Zuschauer, die mit ihrer Begeisterung die Läufer vorwärts treiben. Der tiefste Punkt ist erreicht. Es geht eben ca. einen Kilometer ein beschauliches Tal entlang. Nach einer scharfen Linkskurve muss man bergauf. Die längere Steigung ist aber nicht steil und führt oberhalb an der B295 entlang bis zur Brücke. Über die Brücke und man sieht schon den Ortseingang von Weilimdorf. Es geht leicht bergab bis man wieder den Löwenmarkt erreicht. Hier beginnt die 2te Runde. Jede Runde ist ungefähr 5,5km lang so dass man insgesamt so auf 11 km kommt.

Die Strecke im Tal entlang ist mein Lieblingsteil. Man kommt in ziemlichem Tempo den Berg runter und kann dann wieder ruhiger laufen. Hier finden aber auch die erbittertsten Positionskämpfe statt. Man kann die Strecke relativ weit einsehen und sich so an die vorderen ran saugen. Oder halt auch umgekehrt. In der ersten Runde läuft ’s bei mir noch super. Auf der Steigung überhole ich Kathi, deren Begleiter hier Probleme zu haben scheint. Beide gehen. Auf dem Weg zur Innenstadt überholen sie mich wieder: Kathis Begleiter steigt jetzt aus. Gott sei Dank will sie nicht mit mir laufen. Ich bin jetzt so am kämpfen, dass ich mich wirklich konzentrieren muss das Tempo zu halten. 5:29er Schnitt bis jetzt. Aber ich bin am Zusammenbrechen. Wieder auf den Feldern hab ich mich gefangen. Es läuft wieder. Bergauf werde ich überholt aber auf der Ebene und bergab kann ich die Gleichen wieder einholen. Auf der Strecke im Tal mache ich noch ein paar Plätze gut. Den letzten Kilometer dem Ziel entgegen, kann ich voll genießen. Ich bremse mich, weil ich im letzten Jahr auf den letzten Metern „verhungert“ bin und noch Läufer ziehen lassen musste. Das passiert mir heute nicht. Zum Schluss kann ich noch Gas geben und noch zwei überholen. 5:39er Schnitt – wie letztes Jahr.

Hier ist es vielleicht angebracht ein kleines Fazit zum Jahr 2011 zu ziehen.

13 Marathons bzw. Ultras geschafft und immer noch Lust. Das kann so bleiben.

1 Kommentar »

Birgit am Januar 4th 2012 in 2011, Kürzere Distanzen

1 Kommentar zu “21. Stuttgarter Silvesterlauf”

  1. Kati schrieb am 04 Jan 2012 um 22:21 #

    „gottseidank will sie nicht mit mir laufen“ ist mal wieder erfrischend nüchtern *gacker*. Gratuliere zu den 13 Stück !!! dann habt Ihr ja schon 3 auf Vorrat 🙂

Comments RSS

Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.